Autounfall Airbags Rettungskarte

Warum Rettungskarte

Weil jede Sekunde zählt!

rettungskarteIm Notfall zählt für die Personenrettung jede Sekunde. Gerade bei schweren Autounfällen haben die Rettungskräfte wenig Zeit, um verletzte Personen aus dem Fahrzeug zu bergen. Besonders kritisch wird es, wenn mehrere Fahrzeuge verwickelt sind.
Die Goldene Stunde, die 20 Minuten Alarmierung, 20 Minuten Rettung und 20 Minuten Abtransport beinhaltet, gerät in Gefahr. Je schneller die Rettung erfolgt, desto besser kann Gesundheit und Leben geschützt werden. Gelang die Rettung von Schwerverletzten nach Autounfällen aus Fahrzeugtypen mit Baujahr 1990 bis 1992 in 40 Prozent der Fälle in weniger als 50 Minuten, verlängert sich die Zeit bei Modellen mit Baujahr 2005 und jünger, auf mehr als eine Stunde.

Das Mitführen einer Rettungskarte kann diese Zeit verkürzen! Die Erkenntnisse der Unfallforschung belegen, dass durch den flächendeckenden Einsatz der Rettungskarte in Europa jährlich bis zu 2500 Unfalltote verhindert werden könnten.

Jeder Handgriff muss sitzen:

Die Rettungskräfte müssen wissen, wo sich Airbags, Batterie, Tanks (evtl. Gas), elektrische Leitungen, Druckzylinder usw. befinden.

Besonders wichtig sind auch konkrete Informationen über Karosserieversteifungen, um eine Rettungsschere effektiv einsetzen zu können.

Bei immer mehr Modellen mit Hybridtechnologie müssen die zusätzlichen Batterien sowie die im Fahrzeug verlaufenden Stromleitungen (650 V Hochspannung) bekannt sein und berücksichtigt werden

 

Moderne Autotechnik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Einsatzkräften nicht immer bekannt.

Quelle: ADAC website:

  • Rettungskarte unbedingt hinter die Fahrersonnenblende!

    1. Drucken Sie die Rettungskarte Ihres Fahrzeuges in Farbe aus, damit Problembereiche klar erkennbar sind (Wenn Sie Ihre Rettungskarte nicht selbst in Farbe ausdrucken können, hilft Ihnen Ihre ADAC Geschäftsstelle).

    2. Prüfen Sie anhand der Typbezeichnung und dem Foto, ob die ausgedruckte Rettungskarte Ihrem Fahrzeug entspricht. Es wird immer die maximal mögliche Airbagausstattung dargestellt.

    3. Befestigen Sie die Rettungskarte nur hinter der Fahrer-Sonnenblende, denn dieser Ort wurde für Rettungskräfte international kommunizert. Falten Sie sie vorher mit der bedruckten Seite nach innen, um ein Ausbleichen zu verhindern.

    4. Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe anbringen. Den Aufkleber gibt es in jeder ADAC-Geschäftsstelle.

     

    Rettungskarte_Plakatausschnitt_350x150

  • Rettungskarte für Ihr Automodell

    Alle Hersteller und Importeure bieten mittlerweile die vom ADAC geforderten standardisierten Rettungskarten an.
    Für Inhalt und Darstellung sind die Hersteller selbst verantwortlich. Dies gilt auch für die leider teilweise sehr hohen Dateigrößen.
    Die Rettungskarte kann Aktualisierungen unterliegen. Sie muss dann ausgetauscht werden.

    Marke Orientierungshilfe fürs
    schnelle Auffinden
    Rettungsdatenblätter
    Alfa Romeo Rettungsdatenblätter
    Audi Einsatzblätter
    BMW/Mini Rettungskarten
    Chevrolet Fahrzeugdatenblätter
    Chrysler Rettungsdatenblätter
    Citroen Rettungsdatenblätter
    CS-Reisemobile Rettungskarten
    Dacia Rettungsdatenblätter
    Daihatsu Rettungsdatenblätter
    Dethleffs (Wohnmobil) Rettungskarten
    Dodge Rettungsdatenblätter
    e-wolf Rettungskarte
    Fiat Rettungsdatenblätter
    Fiat Transporter Rettungsdatenblätter
    Ford Rettungsdatenblätter
    Honda Rettungsdatenblätter
    Hyundai Rettungsdatenblätter
    Infiniti
    PDF, 2 MB
    Rettungsdatenblätter
    Isuzu Rettungsdatenblätter
    Jaguar Rettungsdatenblätter
    Jeep Rettungsdatenblätter
    Kia Rettungsdatenblätter
    Lada Rettungskarten
    Lancia Rettungsdatenblätter
    Land Rover Rettungsblätter
    Lexus Rettungsdatenblätter
    Luis Rettungskarten
    Maserati Rettungsdatenblätter
    Mazda Rettungskarten
    Maybach Rettungskarte PKW
    Mercedes Rettungskarte PKW
    Mitsubishi Rettungsdatenblätter
    Nissan
    PDF, 12,7 MB
    Rettungsdatenblätter
    Opel Rescue information
    Peugeot Rettungsdatenblätter
    Porsche Rettungsdatenblätter
    Reevolt Rettungsdatenblätter
    Renault Rettungsdatenblätter
    Seat Einsatzblätter zur Unfallrettung
    Skoda Leitfaden Retten und Bergen
    Smart Rettungskarte PKW
    Ssang Yong Rettungsdatenblätter
    Subaru Informationen für Rettungsdienste
    Suzuki Rettungskarte
    Tesla Rettungskarte
    Think
    PDF, 334 kB
    Rettungskarte
    Toyota Rettungsdatenblätter
    VW Rettungsdatenblätter
    Volvo Rettungsdatenblätter
  • Die Rettungskarte für Hybrid –und Elektroautos